< Mitgliederversammlung
18. August 2020 14:19 Alter: 191 days

Wo Begeisterung und Sand

um die Wette glühen


 

Glühende Begeisterung auf glühendem Sand, das steht für das diesjährige Tennis-Camp „Lucian“ auf der Anlage des TC Tauberbischofsheim. Die Sonne brannte, für heißen Tennis-Spaß hatten sich acht Kinder von 7 – 16 Jahren entschieden und ergriffen so die Chance eines sportlichen Ferienprogramms direkt vor der „Tauber-Haustür“, vier Tage von 9 – 13 Uhr. Lucian Viziru trainiert nicht nur viele Spieler und Mannschaften beim Tennisclub, der lizensierte Trainier hat sich auch dieses Camp ausgedacht, um Kinder und Jugendliche an den Tennis-Sport heranzuführen, sie sportlich in den Ferien zu fordern und ihnen gleichzeitig Gemeinschaftssinn und Freude zu schenken.

 

Geschicklichkeitsübungen mit Schläger und Ball wechselten mit konkreten Trainingseinheiten, sodass ein steter Fortschritt gesichert war. Dieser wurde vertieft durch das Arbeiten mit der Ballmaschine – eine großartige Chance, die der Club seit letztem Jahr zum Einüben von Schlägen seinen Mitgliedern bietet. Das Training an der Ballmaschine ist dank der Stetigkeit der Bälle die ideale Form, gefordert zu werden und gleichzeitig im Rhythmus Schlägerhaltung, Ballbeherrschung und Schlagtechnik zu perfektionieren, sich ganz auf diese drei Dinge zu konzentrieren und sie so motorisch zu verinnerlichen. Durch die pädagogisch durchdachte Abwechslung in Einzel- und Gruppenaufgaben, in Übungen, Wettkämpfe, lustige Spiele vergingen die vier Stunden wie im Fluge. Am Ende der täglichen Trainingseinheit stand Brennball in der Tennisvariante: nochmals rennen, nochmals lachen, nochmals Spaß, dafür wurde die noch nicht gänzlich verglühte Rest-Energie mobilisiert.

 

Am letzten Tag gab es das übliche Abschlussturnier: die Großen im Einzel-, die Kleineren im Doppelmodus. Ausgefallene Ideen sind typisch für das stete Engagement des TC Tauberbischofsheim, neue Mitglieder zu gewinnen, aber auch außerhalb dieses Zieles junge Menschen für Sport an sich zu begeistern. In Lucian Viziru hat der Club einen Trainer, der diese Vereins-Philosophie mit eigenen Ideen, mit eigenem Angebot zur Tat, zum Tennis-Camp werden lässt.

Kl-Sk

Foto:

 

 

Das Siegerfoto mit den Camp-Teilnehmern und Trainer Lucian Viziru

Foto: Martin Krupp


TSV-Mitglieder

Rudi Hauser
Rudi Hauser
"Mir gefällt Tennis, weil ich diesen Sport inzwischen auch mit meinen Enkelkindern ausüben kann."
Otmar Schäfer
Otmar Schäfer
"Ich spiele Tennis, weil ich neben dem Sport die tolle Gemeinschaft in unserem Verein sehr schätze."
Reiner Hammer
Reiner Hammer
"Ich spiele Tennis, denn aktiv und auch als Zuschauer ist bei diesem Sport immer viel Spannung geboten."
Jochen Häfner
Jochen Häfner
"Ich spiele Tennis, um meine Fitness beizubehalten. Im Sommer draußen und im Winter in der Halle."
Oskar Fuchs
Oskar Fuchs
"Ich spiele Tennis, weil dies für mich die ideale Sportart ist: Bewegung, Koordination, Fitness."
Roland Düll
Roland Düll
"Ich mag Tennis, weil diesen Sport jeder relativ leicht lernen kann. Ein toller Sport für jedes Alter."