< Aufstieg verpasst
25. Juli 2019 11:36 Alter: 114 days

Sieg gepackt

Meisterschaft verfehlt


 

Déjà-vu-Erlebnis beim Tennis-Club Tauberbischofsheim. Vor einer Woche die Herren 65: klarer Sieg und doch mit einem Wimpernschlag die Meisterschaft verpasst, nun die Herren 40: Sieg auf der ganzen Linie, 9 : 0 gegen den TC Neidenstein und doch fehlten am Ende zwei Matchpunkte zur Meisterschaft und damit zum Aufstieg. Lucian Petre-Viziru, Jochen Häfner, Lothar Döring, Alexander Mauder, Volker Schäfer und Bernd Pfeilschifter, alle hatten nur ein Ziel: schnell auf den Platz, schnell Gegner platt, schnell wieder in den Schatten. In den Einzeln war die Schatten-Sehnsucht am stärksten: kein Spiel dem Gegner und wenn, dann nur eines, Hauptsache, es ist schnell erfolgreich rum. Bei den Doppel lief es ähnlich, nur nicht ganz so zackig, man ließ den Gegnern ab und zu ein oder gar mehr Spiele, aber richtige Tennis-Spannung sieht anders aus.

 

Heute an der Meisterschaft gerochen, morgen die Meisterschaft gepackt, - mit dieser inneren Entschlossenheit endet für die Herren 40 und 65 die Saison, mit dieser Entschlossenheit wird die Saison 2020 beginnen!

Kl-Sk

 

Foto:

 

Volker Schäfer beim Tennis-Durchmarsch

 

 

Foto: Martin Krupp


TSV-Mitglieder

Jochen Häfner
Jochen Häfner
"Ich spiele Tennis, um meine Fitness beizubehalten. Im Sommer draußen und im Winter in der Halle."
Otmar Schäfer
Otmar Schäfer
"Ich spiele Tennis, weil ich neben dem Sport die tolle Gemeinschaft in unserem Verein sehr schätze."
Rudi Hauser
Rudi Hauser
"Mir gefällt Tennis, weil ich diesen Sport inzwischen auch mit meinen Enkelkindern ausüben kann."
Roland Düll
Roland Düll
"Ich mag Tennis, weil diesen Sport jeder relativ leicht lernen kann. Ein toller Sport für jedes Alter."
Oskar Fuchs
Oskar Fuchs
"Ich spiele Tennis, weil dies für mich die ideale Sportart ist: Bewegung, Koordination, Fitness."
Reiner Hammer
Reiner Hammer
"Ich spiele Tennis, denn aktiv und auch als Zuschauer ist bei diesem Sport immer viel Spannung geboten."